ARTIKEL UND FEUILLETONS
On the Brink
Acht Feuilletons aus der nachrevolutionären Ukraine
 

"On the Brink" – in vielerlei Hinsicht befand sich die Ukraine im Sommer 2014 am Abgrund: Nach einer blutigen "Revolution der Würde" rang eine neu sich formierende Zivilgesellschaft mit neuen alten Eliten und Nationalisten um Deutungshoheit des Geschehenen; Putins Russland hatte das Chaos des Umsturzes genutzt, um sich die Krym einzuverleiben, und aus dem Osten überschlugen sich nahzu täglich die Schreckensmeldungen über den drohenden Übergang von einem hybriden in einen offen kriegerischen Einmarsch Russlands in die Ukraine.

 

In acht Feuilletons halte ich meine Beobachtungen aus unterschiedlichen Regionen des Landes fest: Von den westlichsten Regionen L’viv (Lemberg) und Černivci (Czernowitz) gelangen wir über die Hauptstadt Kyïv und die Geisterstadt Korosten’ bis auf 90 Kilometer an das Kriegsgeschehen im Osten heran. Vertreter unterschiedlichster sozialer Schichten, Agenden und Anschauungen kommen zu Wort und lassen erahnen, dass die tatsächlichen Verhältnisse in der Ukraine von den üblichen binären, geopolitisch und propagandesk verzerrten Narrativen und Denkmustern auf mitunter zynische Weise verfehlt werden. Nebenbei entsteht das Bild eines wunderbaren Landes voller Widersprüche und bitterherber Emotionen, das sich noch in einer weiteren Dimension am Rande befindet: in unserer eigenen Wahrnehmung. 

 

Die Serie "On the Brink" wurde von Frances Jackson ediert und erschien ab September 2014 auf Europe & Me.

 

 

"Meet lonely post-Euromaidan activists, unecclesiastical priests, internationals who know every trick in the book. Listen to the tales of drivers, nationalists and local politicians. Continue on to long-legged beauties and drunken philosophers, bumpy roads and decaying palaces, vast landscapes and songs so intense that only unfiltered life could write them. Get lost in a realm of mystical fate and erratic slapstick, of blatant sexism and heart-breaking stories, of brittle and succulent beauties, where sadness and joy lie closer to one another than anywhere else in the world.

Fall in love with a country and people that – even on the verge of war with Russia – have not stopped drinking, dancing, singing, falling in love, laughing, crying."

(Europe & Me, Sixth Sense, On the Brink. An Introduction)

 

 

Between Lviv and Chernivtsi, Ukraine

Zwischen L’viv und Černivci, Westukraine, 23. August 2014.

Fahrer Andrij sagt, was über Putin, Europa und die Frauen gesagt werden muss.

Coverphoto: Christian Diemer, ed. Pako Quijada

 

Lviv, Ukraine

L’viv, Westukraine, 24. August 2014, Nationalfeiertag.

Auf der Party zum 23. Jahrestag der Unabhängigkeit der Ukraine ist sie gefährdeter denn je.

Coverphoto: Christian Diemer, ed. Pako Quijada

 

Kyiv, Ukraine

Kyïv, Zentralukraine, August 2014.

Kontrapropaganda, Beten, Weitermachen, Systemwechsel - die Kinder und Babies des Euromaidan tragen schwer.

Coverphoto: Christian Diemer, ed. Pako Quijada

Mezhyhyrya, Ukraine

Mežyhir’ja, s. Novi Petrivci (Vyšhorods’kij rajon, Kyïvs’ka oblast’), Zentralukraine, 15. September 2014.

Die ehemalige Residenz von Präsident und Dieb Vyktor Janukovyč ist nunmehr Korruptionsmuseum und Naherholungsgebiet.

Coverphoto: Christian Diemer, ed. Pako Quijada

 

Czernowitz/Chernivtsi, Ukraine

Černivci, Westukraine, September 2014.

Czernowitz ist das verlorene Paradies auf Erden – und hat dunkle Seiten.

Coverphoto: Christian Diemer, ed. Pako Quijada

 

Korosten, Ukraine

Korosten’ (Žytomyrs’ka oblast’), Zentralukraine, 13. September 2014.

Stadt der Drewljanen, Stadt der Gauner – Dokumentation eines tausendjährigen Scheiterns.

Coverphoto: Christian Diemer, ed. Pako Quijada

 

Lozova, Ukraine

Lozova (Charkivs’ka oblast’), Ostukraine, 16. September 2014.

Waffen für die Helden, Lenin für die Veteranen – Lozova gedenkt des Kriegsendes vor 71 Jahren und hat einen neuen in 90 Kilometern Entfernung.. 

Coverphoto: Christian Diemer, ed. Pako Quijada

 

Sakhnovshchyna, Ukraine

Sachnovščyna (Charkivs’ka oblast’), Ostukraine, 17. September 2014.

Stillleben mit gelbem Lada und Granate. 

Coverphoto: Christian Diemer, ed. Pako Quijada