Ohne Titel (construction+resonance) (UA) @Leipzig, Chemnitz

Ohne Titel (construction+ resonance) (2019) mit Ensemble TromboNova, dessen vier Posaunisten auf den Betonemporen des Museum der bildenden Künste Leipzig verteilt sind. Im Rahmen von "Raumklänge im Museum", ein Projekt des Sächsischen Musikbunds e. V.

Ohne Titel (construction+resonance) (2019) ist für vier Posaunen, die in einem großen, halligen Raum räumlich voneinander getrennt verteilt sind. Aufgrund der großen Entfernung ist synchrones Spiel – zumal von sehr kurzen, punktuellen Aktionen – quasi nur möglich, wenn die Spieler mit einem Klick im Ohr synchronisiert werden. Und dennoch werden selbst dann allein die räumliche Distanz und dadurch bedingte akustische Verzögerung sowie das Echo zu Interferenzen und Verwacklungen führen.

Diesen Widerspruch macht sich die Komposition zueigen: Alle vier Posaunen spielen exakt dasselbe: 17 Mal eine feste Tonfolge mit je 17 Anschlägen (wobei mit jedem Durchlauf ein Ton mehr hinzukommt). Sie beginnen exakt synchron. Aber durch unterschiedliche, teilrandomisierte sowie prim-periodische Ereignisse geraten sie dabei in unterschiedlichem Maße in Verzögerung. So bröselt die anfängliche Synchronität und Eintönigkeit schon bald auseinander und es entsteht eine zeitversetzte Polyphonie, in der sich neue Verschränkungen und Widerhalle ergeben.

Mi, 27. November 2019, 20h, Museum der bildenden Künste Leipzig

Di, 28. November 2019, 20h, Museum Gunzenhauser

Featured Posts
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square