Movements (UA) für Phonola @Chemnitz, Leipzig, Dresden


Movements (2019) für Phonola mit Wolfgang Heisig in Musik — Maschine.

1902 entwickelte die Leipziger Firma Hupfeld die Phonola, eine saugluftbetriebene Mechanik, die einer Klaviertastatur vorgeschaltet wird und diese betätigt. Die Musik wird von vor-gestanzten Musikrollen aus Papier abgespielt; durch Pedale und Dynamik- und Tempo-Hebel kann ein Interpret allerdings die mechanische Wiedergabe musikalisch nuancieren.

Der Komponist und Pianist Wolfgang Heisig (*1952) interpretiert – neben Werken von Conclon Nancarrow (1912–1997) und James Tenny (1934–2006), Wolfgang Heisig, Christian FP Kram, Knut Müller und Steffen Schleiermacher, Thomas Leppuhr und Zachary M. Seely – Movements (2019), drei Bewegungsstudien für eine solche Musikrolle.

Di, 5. Februar 2019, 19h 30, Chemnitz, Morgner-Archiv, Agricolastr. 25 Mo, 11. Februar 2019, 19h 30, Leipzig, Stadtbibliothek, Wilhelm-Leuschner-Platz 10/11 Sa, 16. März 2019, 16h 30, Dresden, blaueFABRIK, Eisenbahnstr. 1 (im Rahmen des TonLagen Festival Hellerau)

Photo: gemeinfrei


Featured Posts
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square