On the Brink | Niemandsland @L’viv, Černivci, Dnipro, Kyïv (UA)

Coming soon: ON THE BRINK | NIEMANDSLAND mit Lyrikvertonungen aus der (heutigen) Ukraine.

Poesie von Paul Celan, Rose Ausländer, Debora Vogel, Iryna Vikyrchak, Olesya Zdorovetska.

Musik von Christian Diemer (…die Leier vielleicht (2007)), Peter Helmut Lang, Nick Roth, Olesya Zdorovetska.

Ein Projekt von Lælaps e. V., mit Unterstützung von Deutschem Komponistenverband, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und Goethe-Institut Kraków.

Aufführungen:

Fr, 15. September 2017, 15h 30 (EST), Libraria Speak Easy Bar, L’viv (featured by Buchforum L’viv)

Fr, 29. September 2017, 19h (EST), Centr Vernisaž, Černivci

So, 1. Oktober 2017, 19h (EST), Artkvartyra Centr, Dnipro

Di, 3. Oktober 2017, 19h (EST), Kalyta Art Klub, Kyïv

Ab November auch in Deutschland.

"Einige der bis heute bedeutendsten deutschsprachigen Dichter des 20. Jahrhunderts stammen aus Städten, die heute zur Westukraine gehören. Aus dem westeuropäischen Nachkriegsexil arbeiteten Paul Celan und Rose Ausländer sich an dem Menschheitsverbrechen des Holocaust ab, dem Dichterkollegen wie die 18jährige Selma Meerbaum-Eisinger u. v. m. zum Opfer fielen. Ihr Ringen um eine ästhetische Repräsentanz des Unsagbaren und unwiederbringlich Zerstörten, verkörpert im Heimatverlust der einst vielsprachigen, heilen Stadt Czernowitz, hat eine Avantgarde mitgeschaffen, die bis heute zeitgenössische Künstler zur kreativen Auseinandersetzung anregt.

Die polnische Schriftstellerin und Philosophin Debora Vogel schrieb im Lemberg / Lwów der Zwischenkriegsjahre auf jiddisch und polnisch und partizipierte an den europäischen ästhetischen Strömungen und intellektuellen Diskursen ihrer Zeit – bevor sie durch ihre Ermordung im jüdischen Ghetto bis vor Kurzem weitgehendem Vergessen anheimgefallen war. Die Verbindung dieser Künstlerpersönlichkeiten zur heutigen Ukraine wird zumeist ausgeblendet – sofern sie nicht, wie Debora Vogel, ganz durch die Raster der Erinnerungskanones fallen. Auch in der Ukraine selbst hat ein Prozess der Rückbesinnung jenseits sowjetischer kulturpolitischer Vereinnahmung erst begonnen – nicht zuletzt, um verlorene Teilhabe an Europa zurückzugewinnen. Diese frischen Tendenzen haben in den letzten beiden Dekaden zu einer beeindruckenden literarischen Produktivität und Innovationskraft geführt, die mit Macht in die europäische Öffentlichkeit drängt. Dafür stehen nicht zuletzt die lyrischen Beiträge von Iryna Vikyrchak und Olesya Zdorovetska selbst.

Das Projekt ON THE BRINK | NIEMANDSLAND hat sich zum Ziel gesetzt, einen Bogen zu schlagen von der vernichteten deutsch-polnisch-jüdischen Vergangenheit Czernowitz’, Lemberg / Lwóws und weiterer Gedächtnisorte in der Region mitten ins aktuelle Kulturgeschehen der heutigen Ukraine. Das Projekt versteht sich als Pilotveranstaltung für einen künstlerischen Austausch- und Kollaborationsprozess zwischen der Ukraine, Polen und Deutschland, der die interkulturelle Wahrnehmung der beteiligten Länder nachhaltig bereichern möchte – vor allem auf der Ebene innovativer musikalischer Gemeinschaftsproduktionen."

Featured Posts
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square